„Möchte gern“ Gastronom

Wir gehen sehr gerne zum Essen und haben in unserem näheren Umfeld sehr gute, weniger gute und schlechte Erfahrungen sammeln können.

Gestern waren wir zum Geburtstagsessen eingeladen. Die kleine Familienfeier fand statt in einer ehemaligen Schlachterei, sehr schön umgebaut zum kleinen gemütlichen Saal mit Theke. Platz für ca- 25-30 Personen.

Der erste Eindruck beim Eintreten war recht positiv. Doch dieser positive Eindruck sollte schnell vergehen. Um die anderen zu begrüßen, die eintrafen, standen einige Familienmitglieder draußen. Das Wetter war ja auch fantastisch und die Raucher mussten eh raus. Die Außentür aufgemacht und schon ging es abwärts.  Viele von uns, auch ich, sind zig Male fast gestolpert, weil keiner sofort nach öffnen der Tür mit einer Stufe rechnete. Ich kann mir kaum vorstellen, das so etwas erlaubt ist.

Die Toiletten…..ich selber habe es mir verkniffen, aber es muss schlimm gewesen sein. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Die Bedienung bestand aus zwei Personen, recht nett zwar, aber sehr langsam und ungeübt. Ein Satz der „Cheffin“ konnte ich einfangen:“ Ich komme nicht aus der Gastronomie“. Sowas sagt man nicht. Wir sehen es ja immer wieder im Fernsehen. Die Leute bauen sich was auf und haben von nichts eine Ahnung.

Das Essen wurde serviert.

Vorsuppe. Spargelcremesuppe. Wo war aber der cremige Geschmack? Zu kaufen gibt es das Spargelrührfix im Großmark  und die Spargelspitzen aus der Dose ebenfalls. Ohne Geschmack, einfach schrecklich.

Die kleinen Salatteller, die pro Person gereicht wurden, bestanden aus Scheibengurken, eigentlich für Hamburger und ebenfalls aus der Dose, sowie weiße Bohnen aus der Dose, aber die paar Tomatenscheiben waren frisch geschnitten…ggg, aber ohne Geschmack. Keine Kräuter, nichts frisches.

Aus den Schüsseln mit Kartoffeln, Kroketten, Soße und die Platten mit Gemüse und Fleisch, sollten sich ca.  6 Personen bedienen.  Auf dem Fleischteller befanden sich 3 Rindfleichstücke ca. groß wie ein Teetassenteller, 3x paniertes Hähnchenfleisch und drei kleine Stck. Backschinken mit Speck.

Die Gemüseplatte hatte 5-6 Spargelstangen, mehr als genug Erbsen mit Möhren und Böhnchen mit Speck umwickelt.

Die Kartoffeln waren wässrig, die Kroketten ebenfalls matschig kaum knusprik, erst die Nachbestellten waren dann so, wie sie sein sollten, aber Kroketten nicht selber gemacht, sondern aus der Tüte. Die Erbsen waren Dosenerbsen, zu kaufen bei Lidl, Aldi und Co., kaufe ich auch für zu Hause, aber dann verfeiner ich auf jeden Fall. Die Bohnen mit dem Räucherspeck ebenfalls aus der Dose, bis auf den Speck, aber ohne Geschmack der Bohnen und der Spargel…ja..es ist noch keine Saison und so war es ebenfalls aus der Dose. Das Rindfleisch war von so schlechter Qualität, das schon der Anblick einem vom Essen abschreckte, die panierten Hähnchenscheiben schmeckten nach Fritierfett und der Backschinken war viel zu gar und mit einer unansehnlichen Spreckkante.

Dann der Nachtisch….schön angerichtet in Gläsern mit einer Erdbeere und einem Schokoladenstückchen, eine Art Quark mit Schoko..evtl. Banane. Aber zu kaufen im Großmarkt zum Anrühren. Schmeckte nicht nach mehr, aber war essbar.

Pro Person zum Preis von 25 Euro ohne Getränke und wenn wir auch auf das Essen lange warten mussten, mit dem Nachschenken der Getränke waren die zwei Damen schnell.

Auf einer Punkteskala von 1-6 würde ich folgend anordnen
( 1 sehr gut bis 6 mangelhaft ):

Raum für bis zu 25 Personen: 2
Toiletten ( laut Erzählung ): 5
Bedienung: 3
Hauptgericht Essen: 5-6
Vorsuppe: 5
Nachspeise:5

Was nicht schlimm war, aber sich dennoch nicht gehört: Das junge Betreiberehepaar hat einen ca. 4 jährigen Sohn, der ebenfalls mit dabei war. Auch wir hatten unsere Kinder mit und auch eine Spielkiste. Es war kein Problem das der kleine Junge mitspielte, er hat dann auch mitgegessen, auch kein Problem, aber er wurde zunehmend aufgedrehter und auch rabiater, so das er anfing die Kinder zu schubsen, deren Spielzeug wegnahm. Das war natürlich weniger schön. Eine Feier auf der keine Kinder sind, da wäre das Kind fehl am Platze.

Wir werden diese Lokalität nicht empfehlen und können nur abraten. Diese Woche können wir uns die Serie Kochprofis sparen. Das Elend einer “ Möchte gern “ Gastronomie haben wir erlebt.






No Comments

zurück/back |Print This Post Print This Post |

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.