Funny Bunny – Valentine

Funny Bunny, Scrabbel und die Kinder Kniffel und Romme sitzen zusammen in der gemütlichen Hasenküche und trinken Tee, als Kniffel plötzlich daran erinnert, das Valentine ist.
„Mama“ fragt Romme „was war dein schönstes Valentine?“ Scrabbel schaut zu Funny Bunny und lächelt ihn an.
„Nunja“ sagt Scrabbel, es gab ein Valentine, das ganz besonders war für mich, aber das soll mal euer Vater erzählen und so begann Funny Bunny zu erzählen

„Eure Mutter habe ich auf einem Waldfest kennengelernt. Sie fiel mir gleich auf. Sie hatte ein wunderschönes Sonntagskleid. Es war erikarot und hatte kleine weisse Blüten am Rocksaum, an den Ärmeln und am großen weißen Kragen. Sie sah wunderschön aus in dem Kleid und ihre Augen, die strahlten mit der Sonne um die Wette. Sie war die Hübscheste auf dem Fest und ich habe einige Male mit ihr getanzt. Wir möchten uns sofort und haben uns verabredet und danach immer wieder getroffen. Unser Treffpunkt war die Brücke über den kleinen Fluss. Es war eine schöne Zeit, aber heute ist es noch viel schöner. Eine Familie ist für mich die Krönung meines Lebens.“
Funny Bunny holte den alten Bilderkarton vom Boden und setzte sich wieder an den Tisch. Er holte Erinnerungsfotos hervor und zeigte diese den Kindern.

Dazu erklärte er dann:

„Funny Bunny hatte sich fein herausgeputzt, denn es  war Valentine und er möchte mit seiner Freundin Scrabbel einen romantischen Abend verbringen. Dieser Abend sollte  ganz besonders sein. Scrabbel ist die große Liebe seines Lebens und an Valentine sollte man diese Liebe dem Anderen zeigen.

Zur gleichen Zeit etwa machte sich eure Mutter Scrabbel auf den Weg. Sie freute sich sehr auf die Verabredung mit mir. Seit sie mich kennengelernt hatte, hatte Scrabbel einen großen Wunsch. Sie wollte die Frau von Funny Bunny werden. Sie hatte sich sofort in mich verliebt und  hatte sie viele Schmetterlinge im Bauch.

Auf der Brücke über den Fluss trafen wir uns immer. Wir blieben immer für einen Moment stehen und freuten uns den Anderen zu sehen und wußten, wir würden einen schönen gemeinsamen Abend verbringen.

Zusammen gingen wir  an den Fluss und sahen das gemeinsame Spiegelbild im Wasser. Wir lachten und hatten viel Spass zusammen. Ich habe Scrabbel erzählt was ich so den ganzen Tag gemacht hatte und Scrabbel erzählte mir was sie den ganzen Tag machte. Wir scherzten und lachten viel . Es war eine glückliche Zeit.

An dem besagten Valentine-Abend spazierten wir durch den Wald zum nahegelegenen See. Das Mondlicht spiegelte sich im Wasser. Es  war ein wunderschöner Valentinsabend. Ein Schwan schwamm auf dem See und ich erzählte eurer Mutter, das ein Schwan seinem Partner ein lebenlang treu ist. Scrabbel sagte: ja, das ist schön. Das wünsche ich mir auch so sehr.

Wir gingen ein Stück weiter und plötzlich wusste ich was zu tun war . Ich nahm die Hand eurer Mutter und sah ihr tief in die Augen und habe gesagt:
Liebes,  ich habe mich in dich verliebt und wünsche mir nichts sehnlicher als mit dir mein Leben zu verbringen. Ich frage dich hier und jetzt, willst du meine Frau werden?

Scrabbel musste nicht lange überlegen und sie sagte : Ja.

Das war unsere Geschichte vom besonderen Valentine. Ich wünsche euch auch von ganzem Herzen später einmal den Partner kennenzulernen, mit dem ihr alt werden und eine Familie gründen möchtet.“ sagte Funny Bunny.

Romme und Kniffel waren ganz still gewesen, während der Vater erzählt hatte und nun sahen die Beiden die Eltern mit großen Augen an. “ So romatisch könnt ihr sein?“ sagte Romme dann.

Alle mussten lachen.






No Comments

zurück/back |Print This Post Print This Post |

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.