Die Waschmaschine

Funny Bunny, der Hasenvater betrat den Flur vom Hasenbau und stand vor einem Berg Handtücher, die pitschenass waren. “Was ist denn hier passiert” rief er laut. Die Kinder Kniffel und Romme antworteten ihm nicht und seine Frau Scrabbel konnte nicht antworten, denn Sie war nicht zu Hause. “Iiiiiiiiiiiiiiiiiigitt” sagte Funny Bunny, denn er hatte nasse Füsse bekommen. Er rief nach den  Hasenkindern. So langsam wurde er etwas ungehalten, denn seine Kinder kamen immer noch nicht. “Romme…..Kniffel ” rief er laut. Aber nichts, die Kinder kamen nicht. Mit pitschnassen Füssen ging er durch den Flur in Richtung Kinderzimmer.
“Ich glaube es nicht” sagte Funny Bunny und öffnete die Tür vom Kinderzimmer.

Aber Kniffel und Romme bemerkten ihn nicht. Sie hatten die Musik vom Hasensender so laut aufgedreht, daß sie ihr eigenes Wort nicht verstehen konnten und spielten dabei ein Würfelspiel. Funny ging zum Radio und stellte es aus.

Romme und Kniffel sahen erschrocken hoch, sie hatten den Hasenvater nicht kommen hören.

Zusammen mit seinen Kindern ging Funny Bunny in den Flur. Alle drei standen vor den pitschenassen Handtüchern, die auf dem Flurboden lagen. “Was ist denn hier passiert?” fragte der Hasenvater. Kniffel fing an zu erzählen. “Wir haben einen  Eimer mit Wasser geholt und wollten malen, aber der Eimer ist umgekippt und der Flur war nass. Romme und ich haben Handtücher geholt um den Flurboden zu trocknen und dann haben wir vergessen, die Handtücher wegzuräumen.” Funny Bunny sah seinen Sohn an. Dann fragte er Romme: “ Stimmt  das? Romme blickte zum Boden. Sie konnte scheinbar ihrem Vater nicht ins Gesicht sehen und nickte zustimmend mit dem Kopf.

” Nungut“ sagte Funny Bunny, wenn es so war, dann ist es ja nicht schlimm, nur  ihr hättet die Handtücher in die Waschmaschine stecken sollen, damit ich die  dann waschen kann.

Nasse Handtücher lässt man auch nicht einfach so im Flur liegen. Also ich würde nicht vergessen nasse Handtücher wegzuräumen” Die Kinder verschwanden schneller wieder in ihr Zimmer, als dem Hasenvater es Recht war. Eigentlich hätten Kniffel und Romme die nassen Handtücher in die Waschmaschine stecken sollen. Funny Bunny schmunzelte  und war etwas enttäuscht von seinen Kindern. Funny Bunny ging in den Wirtschaftraum, wo die Waschmaschine stand, und holte einen Wäschekorb für die nassen Handtücher. Aber als er die nassen Handtücher in die Maschine steckte, bemerkte er das hier etwas nicht stimmen konnte.

Auch der Boden im Hauswirtschaftraum war nass, die Waschmaschine war kurz vorher benutzt, das konnte man sehen und Waschpulver war nur noch ein Löffel voll da.

“Kniffel……Romme, bitte kommt doch mal in den Hauswirtschaftsraum” rief der Hasenvater seinen Kindern zu, die auch sofort mit hängenden Ohren und gesengten Köpfen vor ihm standen.

“ Nun mal raus mit der Sprache, was ist hier passiert….und bitte keine Lüge” Kniffel fing an zu erzählen und Romme nickte immer wieder mit dem Kopf

“ Als Mama gegangen war, wollten wir Wäsche waschen. Wir wollten einfach nur helfen. Wir haben die Wäsche in die Waschmaschine gesteckt und Waschpulver in die Waschmittelschublade gefüllt. Es ging auch alles gut, aber dann kamen dicke Schaumblubber aus der Waschmaschine. Es wurden immer mehr und so kam es dann , daß der Hauswirtschaftraum und der Flur von den Schaumblubbern ganz
nass wurden. Wir haben mit Handtüchern versucht alles trocken zu wischen, aber dann wurden wir müde und wollten kurz Pause machen. Wir haben die Handtücher im Flur vergessen.”
Romme fügte hinzu:” Die Wäsche hängt an der Wäscheleine zum trocknen, sie ist sauber geworden”

Funny Bunny schaute seine Kinder an. “ Warum dann die große Lüge?”
Ihr habt es nur gut gemeint, es ist eigentlich nichts passiert. und ich bin stolz auf euch, daß ihr helfen wolltet. und jetzt auch die Wahrheit gesagt habt.

Bitte lügt mich nie wieder an.”






No Comments

zurück/back |Print This Post Print This Post |

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.